REDEFINE : READYMADE – 2. INDUSTRIE

Sabine Fassl, Joep van Liefland und André Tempel

André Tempel

Der Kunstverein Schwerin präsentiert Arbeiten von Sabine Fassl, Joep van Liefland und André Tempel zum Thema DIE INDUSTRIE.

Industrielle Produktion bringt eine unüberschaubare Menge an Gegenständen hervor, die Massenhaftes überhaupt erst ermöglichen: Maschinen, Kabel, Kontrollgeräte, Fließbänder, Steuerelemente. All dies spiegelt sich kaum im Alltag und ist als unsichtbarer Hintergrund für Sabine Fassl, Joep van Liefland und André Tempel von besonderem Interesse.

Die drei Künstler scheuen sich nicht, hinter die Oberflächen der seriellen Produktion zu blicken. Denn in der Schönheit von Relais oder maschinellem Innenleben sehen sie Inspiration für ihre Kunst. Das ästhetische Moment einer Videokassette oder die Tauglichkeit von Objekten jenseits ihrer eigentlichen Zweckbestimmung reizt die Künstler zu Werken, die im alten E-Werk etwas wiederbeleben, was vor der Zeit des Kunstvereins stattfand: industrielles, maschinelles, technisches Arbeiten. Weshalb und wie nimmt das Industrielle in der Kunst einen Raum ein? Diese und ähnliche Fragen diskutieren wir wie gewohnt im öffentlichen Künstlergespräch.

Einladung

Sabine FasslJoep van LieflandAndré Tempel